Deutschland gegen Irland

Wer hätte gedacht, daß ein Spiel Deutschland gegen Irland die WM Qualifikationsgruppe der deutschen Nationalmannschaft spannend machen könnte.

Eine ähnliche Blamage, gabe es allerhöchstens einst, bei einem Unentschieden gegen Island, als Rudi Völler, der damalige Teamchef Waldemar Hartmann zusammenfaltete um von der Unzulänglichkeit der eigenen Mannschaft abzulenken.

Wo liegt das Problem der Adler?

Eine Deutsche Fußball-Nationalmannschaft tut niemals mehr als sie muß!

Die Ausgangsposition war, daß wir noch einen Punkt benötigten um uns für die EM zu qualifizieren. Anstatt diese Kleinigkeit zu ignorieren, da es wahrscheinlich ist, gegen die übermächtigen Gegner Irland und Georgien, einen Punkt zu holen, betreiben unsere Adler wieder Minimalfußball und schaffen es nicht, trotz drückender Überlegenheit ein Tor gegen Irland zu erzielen. Daß ein solches vorgehen sich irgendwann rächt (3 Euro ins Phrasenschwein) ist sicher jedem klar und so kam es. Der Ball war drin, die Beine wurden schwer, der Kopf war leer.

Hätten wir uns in diesem Spiel qualifiziert, hätte es mit 1000 prozetiger Sicherheit gegen Georgien eine Niederlage gegeben, denn ein altes Koblodsgesetz besagt, Spiele, die die Nationalmannschaft nicht gewinnen muß, gewinnt sie auch nicht!

Daher habe wir auch eine solch miserable Ausbeute in Freundschaftsspielen.

Worauf wir wetten können und die Quote wird schlecht sein ist, daß das Spiel gegen Georgien ein klares Ding für unsere Nationalkicker wird. Denn die Motivation wird da sein, das Adrenalin wird helfen eine ordentliche Leistung abzurufen, den wir müssen ja jetzt gewinnen, ach nein, ein Punkt reicht ja. Wir werden also gegen den übermächtigen Gegner Georgien einen ganzen Punkt gewinnen und damit die Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich schaffen.

Anschließend werden wir ein halbes Jahr lang Lehrgänge und Freundschaftsspiele machen, die wir mehr schlecht als Recht absolvieren. Die gleiche Sauce wie vor jedem Turnier. Das letzte oder vorletzte Spiel, vor der EM werden wir sogar verlieren, wie jedes Mal.

Das ist die traurige Wahrheit. Eine Deutsche Fußballnationalmannschaft gewinnt nur, wenn sie muß! Freuen wir uns also auf das Eröffnungsspiel 2016. Bis dahin wird es nur Grottenkicks geben. Dann gelten aber wieder die Worte von Gary Lineker

Fußball ist, wenn 22 Mann einem Ball hinterherlaufen und am Ende gewinnt Deutschland

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>