Fussball Europameisterschaft

Die Geschichte der Fussball Europameisterschaft ist eine lange und erfolgreiche Geschichte eines Turniers. Nicht ganz so lange wie die Weltmeisterschaft aber doch interessant.

Bis 1984 war die Europameisterschaft eine gewaltige Qualifikation für ein Halbfinale. Seit 1984 gab es eine richtige Endrunde in der auch erstmals kein Spiel um den dritten Platz ausgespielt wurde, das eh niemanden interessiert hat. Daher haben wir in der Liste bis 1980 die Platzierungen 1-4 und ab 1984 quasi zwei Drittplatzierte, also Halbfinalisten. Im Jahr 1996 wurde die Teilnehmerzahl der Endrundenteilnehmer der Europameisterschafts Endrunde auf 16 Mannschaften erhöht. 2016 wurde die Teilnehmerzahl wieder angepaßt, damit nahezu jedes Mann teilnehmen darf. Nicht dass das die Qualität des Turniers steigert, sondern damit mehr Länder mitspielen dürfen. Wem das entwas bringt bleibt mir schleierhaft, denn jetzt gibt es natürlich wie bei einer Weltmeisterschaft noch mehr Spiele, die keiner sehen will. Ein Schelm, der dabei denkt, daß irgendjemand den Fernsehanstalten noch mehr Spiele geben wollte um noch mehr Geld herausholen und noch mehr Fernsehgelder produzieren zu können.

Wir müssen jetzt damit leben daß Mannschaften wie Island und Albanien ihr Debut geben können um erstmals bei einer Europameisterschaft teilnehmen zu können.

Mir tut das neue System leid. Die „alte “ Europammeisterschaft war ein extrem spannendes und hochklassiges Turnier, das immer Spaß gemacht hat. Heute ist es eine ewige Qualifikation für die Endrunde, bei der tatsächlich acht Nationalmannschaften ausscheiden müssen.

Die Europameisterschaft ab 1960

1960 Frankreich  Sowjetunion 2:1 n. V. Jugoslawien Tschechoslowakei 2:0 Frankreich
1964 Spanien Spanien 2:1 Sowjetunion Ungarn 3:1 n. V. Dänemark
1968 Italien Italien 1:1 n. V. 2:0 Jugoslawien England 2:0 Sowjetunion
1972 Belgien Deutschland 3:0 Sowjetunion Belgien 2:1 Ungarn
1976 Jugoslawien Tschechoslowakei 2:2 n. V. 5:3 i. E.  Deutschland Niederlande 3:2 n. V. Jugoslawien
1980 Italien Deutschland 2:1  Belgien Tschechoslowakei 1:1 9:8 i. E. Italien
Jahr Gastgeber Finale Halbfinalisten 1
1984 Frankreich Frankreich 2:0 Spanien
Portugal Dänemark
1988 Deutschland Niederlande 2:0 Sowjetunion
BR Deutschland Italien
1992 Schweden Dänemark 2:0 Deutschland
Niederland Schweden
1996 England Deutschland 2:1 n. GG Tschechien
England Frankreich
2000 Belgien Niederlande Frankreich 2:1 n. E. Italien
Portugal Niederlande
2004 Portugal Griechenland 1:0 Portugal
Tschechien Niederlande
2008 Österreich Schweiz Spanien 1:0 Deutschland
Russland Türkei
2012 Polen Ukraine Spanien 4:0 Italien
Portugal Deutschland
2016 Frankreich