Schlagwort-Archiv: Abstieg Hamburger SV

Bayern verliert gegen Athletico Madrid

Der Abstieg eines Dinos – Der HSV steigt in die 2. Bundesliga ab

Der HSV steigt in die 2. Bundesliga ab… Ich gebe zu, es kommt nicht wirklich überraschend. Der letzte Dinosaurier der Bundesliga, hat es nach jahrelangem „darauf hinarbeiten“ endlich geschafft eine miese Saison mit einem Abstieg zu krönen. Es war ein stetiger Niedergang und eigentlich ein 5 jähriger Abstiegskampf. Jedes Jahr wurden mit viel Geld Stars nach Hamburg geholt und investiert und Millionen versenkt. Trotzdem glichen sich die letzten Jahre im Drehbuch. In der Hinrunde schlummerte der HSV in Schockstarre und wurde in der Rückrunde von einem neuen Trainer aus dem Tiefschlaf geweckt. Mit viel Glück und plötzlich wiedererwachtem Fußballgeschick wurde der Abstieg vermieden. Keiner konnte es verstehen aber es hat immer wieder geklappt Daß eine solche Serie nicht ewig hält, ist nicht überraschend und dieses Jahr sind sie eben etwas zu spät wach geworden. Trotz einer Riesen-Rückrunde hat es nicht gereicht um die Klasse zu halten.

Was war der HSV für ein Verein? Sie gewannen Meisterschaften, den DFB-Pokal uns sogar den Europapokal der Landesmeister (Vorgänger der Champions League). Sie waren 54 Jahre, also von Anfang an Mitglied der deutschen Belle-Etage. Tradition pur. Jetzt kommen die ersten Zweitliga-Punkte dazu.

Ich kann nicht sagen, daß ich das bedaure, denn beim HSV ist jetzt die Chance da, den Laden aufzuräumen und vielleicht die Kompetenzen zu klären. So mancher Phoenix ist aus der Asche auferstanden. Endlich ist die Möglichkeit da, in der zweiten Liga mal wieder eine ordentliche Saison zu spielen. Es wird nicht gleich funktionieren, denn eine solch launische Diva wie der HSV wird sich erst an die Härte der 2. Liga gewöhnen müssen. Aber wenn sie sich daran gewöhnt haben können Sie vielleicht einen Neuaufbau schaffen. Sie sollten das nur schnell tun. Denn wie es in der zweiten Liga nicht geht, haben wir gerade beim 1. FC Kaiserslautern (bis 1996 einer der 4 letzten Dinos) gesehen, der es in 7 Jahren 2. Liga nicht geschafft hat zurückzukommen und jetzt in der 3. Liga antreten darf.

Damit sollte der Artikel eigentlich enden, aber die Art, wie sich die Hamburger Fans aus der Bundesliga verabschiedeten muss noch mal erwähnt werden. Kriegsähnliche Bilder auf dem Rasen. Schwarze Rauchwolken und gepanzerte Polizisten, unter anderem mit Pferden auf dem Platz. Dem eigenen Verein noch mal richtig einen eingeschenkt. Schämt Euch! Ihr hättet mit Anstand abtreten können und habt diesen Weg gewählt. Ich weiß, es waren vielleicht nur 50 Idioten. Schämt Euch trotzdem!

Und wo wir gerade beim Schämen sind. Wie gesagt, ich bin kein Freund des HSV. Wenn man dann das unvermeidliche Interview sieht, wie uns Uwe vor der Kamera gequält wird, tut es einem weh, daß man ihm so etwas angetan hat. Hier sollten sich die Verantwortlichen des Vereins überlegen, ob sie in den letzte Jahren wirklich alles gegeben haben und ob Sie Uwe Seeler die Schmach des Abstiegs nicht hätten ersparen können.