Kategorie-Archiv: WM

Vier Jahre dürfen wir uns Weltmeister nennen. Um das was davor und danach war, wird hier geschrieben

Georgien gegen Deutschland 0:2 oder warum ich keine Länderspiele mehr anschaue





deutscher Nationalspieler jubelnd for Fußball in Nationalfarben

.

Im Fernsehen spielt Georgien gegen Deutschland und ich habe nur die letzten 5 Minuten des Spiels gesehen. Wie kann das passieren, wenn man Fußball-Fan ist und einen eigenen Blog hat?

Es ist ganz einfach. Unsere Nationalmannschaft hat ein Problem. Sie hat drei Gesichter. Ein Gesicht zeigt sich bei großen Turnieren. Hier ist unsere Auswahl extrem motiviert und man kann sich darauf verlassen, daß sie mit höchstem Einsatz und hervorragenden Fußball spielt.

Das zweite Gesicht

ist das minimalistische Gesicht. Gerne zu beobachten in Qualifikationsspielen zur WM oder EM. Hier wird ein großartiger Fußball gespielt, solange es sein muß. Doch spielt man gegen einen Gegner, bei dem alles als ein hoher Sieg einer Blamage gleich kommt oder die Qualifikation ist eingetütet, passiert das Schreckliche. Nämlich das Gleiche wei beim dritten Gesicht.

Die Deutsche Fußball Nationalmannschaft blamiert sich

Meine erste Erinnerung, daß Spiel Deutschland gegen Allgerien. Wir sind haushoher Favorit und verlieren 1:2. Hier hätten wir das zweite Gesicht.
Drittes Spiel bei der WM 1982 in Spanien. Wir sind beim Stand von 1:0 qualifiziert und fangen nach dem 1:0 an, das Ergebnis zu verwalten, was zu der Schande von Gijon führt. Wir kommen weiter, Österreich kommt weiter und Algerien scheidet aus.
Wm 1986 in Mexiko. Nach den ersten beiden Spielen sind wir in der nächsten Runde und verlieren gegen Dänemark.
WM 1994. Viertelfinale gegen Bulgarien. Wir sind haushoher Favorit und verlieren gegen Bulgarien. Weiterlesen

Manuel Neuer – Weltfußballer des Jahres 2014?

Heute wird es sich entscheiden, ob Manuel Neuer als bester Fußballer des Jahres 2014 gekürt wird. Diesmal hat erstmals ein deutscher Spieler die Möglichkeit Lothar Matthäus, den Sieger von 1991 zu beerben. Seine Gegner sind traditionell Lionell Messi und der unvermeidliche Christiano Ronaldo. Manuel Neuer ist bereits Welttorhüter geworden. Das ist der Grund, warum ich mich nicht auf diesen Wettbewerb freuen kann.

Manuel Neuer hat 2014 eine überragende Weltmeisterschaft gespielt. War mit Abstand der stärkste Torhüter und man glaubte manchmal auch, daß er der dominanteste Feldspieler war.

Zur Belohnung wurde er, bei den Preisverleihungen nach dem Endspiel, mit dem Preis für den besten Torhüter abgespeist. Da Argentinien den WM-Titel nicht gewonnen hat, mußte er natürlich einen Titel bekommen und er wurde, wie selbstverständlich, zum Spieler des Turniers ernannt. Als wäre es unartig jemanden anderen zu wählen. Herzlichen Glückwunsch von mir.

Letztes Jahr, war Frank Ribery in dieser Rolle. Er war an sich, der dominante Spieler in Europa. Gewann die Champions-League, die Vereins-WM und war der überragende Spieler. Gewonnen hat er selbstredend nicht. Die Gründe sind bekannt.

Also freuen wir uns morgen auf die spannende Verleihung und hoffen, daß Manuel Neuer etwas mehr Glück hat. Läuft es besser als erwartet, könnte es für den zweiten Platz reichen. Sicherer  wird Joachim Löw Welttrainer. Ich glaube das kann man nicht verhindern, da es keine Alternativen gibt.

Ich bleibe gespannt.